Aktuelle Themen am 26.04.2017
Nachrichten > Kultur

„Karussell“ bringt alle und alles ins Trudeln

Mit „Karussell“, seiner bereits dritten Produktion, bringt das GOP Varieté-Theater Bonn in Kooperation mit „Vague de Cirque“ eine mitreißende Show auf die Bühne, die rasant Fahrt aufnimmt und die Zuschauer schier atemlos macht. Alles, Künstler, Boden, die Luft bis ans Limit der fast sechs Meter hohen Decke und der freie Raum zwischen den Sitzreihen ist unentwegt in Bewegung, schlägt himmelhoch Rad und springt tollkühn in den Spagat, macht Purzelbäume und verbreitete jede Menge gute Laune.


Akrobatik. Kunst oder Klamauk? Die Neue Show im GOP Bonn ist herrlich schräg und verrückt.

Das ist Akrobatik auf allerhöchstem Niveau und mit fantastischer Körperbeherrschung. Die Spielfreude eines perfekt aufeinander eingestimmten Ensembles steckt an und hat das Premierenpublikum zu Beifallsstürmen hingerissen.

Immer im Mittelpunkt des turbulenten Geschehens ist Comedian Philippe Trépanier in eng anliegenden Ganzkörper-Outfits. Ob er nun seine Mitstreiter einfach abknutscht oder schon mal anfaucht, er macht’s mit mehr als einem Hauch von Wahnsinn, der Regeln außer Kraft setzt und die Grenze zwischen herkömmlichen Genres unnachahmlich gekonnt auflöst.

Ist es Kunst, ist es Klamauk? Egal. Es ist einfach herrlich schräg, exzentrisch, extravagant und so vollkommen verrückt, dass einem die Spucke wegbleibt. Ein magisches Meisterwerk.

Info: Die Show „Karussell“ läuft im GOP Bonn bis 30. April. In den Osterferien (7. bis 23. April) hat ein Kind bis zu 14 Jahren in Begleitung eines regulär zahlenden Erwachsenen freien Eintritt. Karten (ab 29 Euro, mit Zwei-Gänge-Menü ab 44 Euro) im Internet unter:
www.bonnticket.de