Aktuelle Themen am 22.07.2017
Nachrichten > Gesellschaft

Mr. Brüssel wird geehrt

Der deutsche Fernsehjournalist und ehemalige Leiter des ARD-Studios Brüssel Rolf-Dieter Krause wird am 18. Mai in Aachen die Karlsmedaille für europäische Medien, die "Médaille Charlemagne pour les Médias Européens", erhalten. Rolf-Dieter Krause hat diesen Preis verdient: Er hat erreicht, dass viele Menschen im Fernsehen zugesehen (und zugehört!) haben. Aktuell, informativ, kritisch, hintergründig, und immer mit einer Note, die zum Nachdenken anregt. Die EU in Brüssel wurde ein bisschen transparenter, kommentiert von einem Mann mit schmucken Schals, besser gesagt leichten Halstüchern. Wo ist denn diesmal das Markenzeichen?, vielleicht erscheint der markante TV-Kopf dann mit einem besonderem Tuch zur Preisverleihung.


Der Preisträger der Médaille Charlemagne 2017 ist der Journalist Rolf-Dieter Krause. © WDR/Herby Sachs