Aktuelle Themen am 24.08.2017
Nachrichten > Kulinaria

Aus Fast Food wird Good Food

Jetzt wurde das erste „Ben Green“- Restaurant am Köln-Bonner Flughafen offiziell eröffnet. Es tritt den Beweis an, dass Fast Food auch Good Food sein kann. Das hochwertige und innovative Gastro-Konzept wurde gemeinsam von Ex-Fußballer Marcell Jansen und Profikoch Steffen Henssler entwickelt.


airport_bu

Steffen Henssler, Flughafenchef Michael Garvens und Marcell Jansen bei der Eröffnung des „Ben Green“-Restaurants im Terminal 1 des Köln Bonn Airport (v. l. n. r.).

 

Der Tag war lang, das Training hart und der Hunger groß – doch auf Marcell Jansen wartete nach den anstrengenden Einheiten kein gedeckter Tisch. Wie so oft holte er gemeinsam mit seinen Freunden die Töpfe aus dem Schrank und kochte selbst. 50 Minuten dauerte es, bis Hühnchen, Reis und Gemüse dampfend auf dem Tisch standen – und nach fünf Minuten waren die Teller auch schon wieder leer. „Das Verhältnis von Warte- und Essenszeit stimmte einfach nicht“, erklärt Jansen. „Mal eben etwas bestellen ging allerdings auch nicht: Für leckeres, gesundes und schnelles Essen ohne Zusatzstoffe wie Gluten und Glutamat gab es keine Angebote.“ Dies gehört von nun an der Vergangenheit an.

„Ben Green ist zeitgemäß. Die Leute haben Bock auf lecker, gesund, schnell und unkompliziert. Neben dem guten Geschmack hat die Qualität der Produkte absolute Priorität", erläutert Henssler, der die Ben-Green-Idee mit seinem Team junger Köche kulinarisch und inhaltlich ausgestaltet hat. Sie haben die Rezepte entworfen und mit Dienstleistern daran gearbeitet, die Idee von Good Food zum Schmecken zu bringen.

Die Basis ist dabei vegetarisch, dazu können Fleisch, Fisch oder Scampi kommen – je nach Wahl. „Wir sind nicht zwangsläufig Bio, arbeiten aber selbstverständlich regional und saisonal. Der Mensch braucht gutes Essen, um Energie zu tanken. Lebensmittel sind der Sprit für unseren Körper“, so Henssler.

Die Zutaten sind dabei perfekt aufeinander abgestimmt und so vorbereitet, dass der Service sie nur noch kombinieren muss. Die Garung erfolgt im heißen Wasserbad, und die anderen Zutaten werden frisch erhitzt und auf den Punkt zubereitet. Auf künstliche Zusatzstoffe und Industriezucker wird so vollständig wie möglich verzichtet; alle Gerichte sind zu 100 Prozent gluten- und laktosefrei.

„Ben Green passt mit seinem innovativen Health-Food-Konzept sehr gut zum Köln Bonn Airport. Das neue Restaurant im Terminal 1 bereichert unser gastronomisches Angebot für unsere Passagiere und wir freuen uns, dass der Flughafen der erste Standort für Ben Green in Deutschland ist“, so Flughafenchef Michael Garvens.

Das Menüsystem entwickelte das Team um Steffen Henssler gemeinsam mit der Firma Trend Meal Food Service GmbH & Co. KG, einem Spezialisten für frisch hergestellte Convenience Produkte. „Wir freuen uns, dieses junge und innovative Konzept gemeinsam umzusetzen: Trendprodukte kreieren mit einem klaren Statement zu Qualität, Genusserlebnis und ernährungsphysiologischer Wertigkeit – das ist eine Philosophie, die wir voll unterstützen“, betont Martin Wagner, Geschäftsführer von Trend Meal Food. „Wir erwarten eine spannende gemeinsame Zeit mit tollen Herausforderungen und wünschen unserem Partner viel Erfolg!“

www.hellobengreen.de