Aktuelle Themen am 26.04.2017
Kultur, Bonn
24.01.2012

Die tragische Geschichte von Doktor Johann Faust

artENSEMBLE THEATER im Museum Koenig

Bonn. Ein sehr ernster Scherz von Johann Wolfgang von Goethe, erzählt von den Spielleuten des artENSEMBLE THEATERs. Premiere: Freitag 10.02.2012, 19.00 Uhr.

Doktor Faust schliesst einen Pakt mit dem Teufel. Der Teufel verspricht ihm mehr Geschwindigkeit, mehr Genuss. Im Gegenzug gibt Faust seine innere Ruhe preis. Er hinterlässt in der Folge immer mehr „verbrannte Erde“. Was in der Gretchentragödie als Zerstörung in der „kleinen“ bürgerlichen Welt beginnt, endet in der „großen Welt“ in Krieg und Zerstörung der Ökospäre.

Finanzkrise, Gentechnik, Buchenwald und Fukushima - alles scheint vorgezeichnet in der Geschichte von Doktor Johann Faust, die die Spielleute des artENSEMBLE THEATERs hier in ihrer Bearbeitung von Goethes „sehr ernstem Scherz“ FAUST mit immer wieder volkstümlichen, poetischen und...(mehr ...)


Politik, Bonn
19.12.2011

Quo vadis Europa

Dr. Waldemar Ritter

Waldemar Ritter, Bonn 28. Oktober 2011

Die Chaostage in Europa sind vorerst vorbei. Die griechische Achterbahnfahrt ist unterbrochen, die von Staats wegen durch staatlichen Pumpkapitalismus herbeigeführte Schuldenkrise nicht gestoppt. Wenn auch mit der Vergemeinschaftung von Risiken und Unwägbarkeiten behaftet, gibt es bis heute nur einige Atempausen-Entscheidungen der „Merkosi“ für Europa und den Euro.

Die Staaten werden nicht mit den Problemen fertig, die sie selbst geschaffen haben. Wenn sie die Abgründe der schwersten Krise seit 1945 auf Dauer schließen wollen, müssen sie ohne wenn und aber aufhören mit ihrer Schuldenpolitik, die die Ursache der Krise ist. Auch Deutschland muss das tun! Die Schulden des Bundes, der Bundesländer und der Kommunen sind besorgniserregend. Wenn wir das nicht lösen, legen wir den...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
14.12.2011

Bundesbauminister Peter Ramsauer ist Bonns erster „Knällchenkönig“

Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Na sowas. Bonn hat seinen ersten „Knällchenkönig“. Was der Aalkönig für Bad Honnef ist, das ist jetzt der Knällchenkönig für Bonn. Der Bürgerverein Altes Rathaus Bonn hat dem waschechten Bayern und gestandenen Mannsbild Peter Ramsauer den Titel „Knällchenkönig“ verliehen. Der Minister wurde aus gutem Grund mit dem rheinischen Ehrentitel ausgezeichnet, denn die mehr als 5 Millionen Euro zur Sanierung und Modernisierung von Bonns altehrwürdiger „guter Stube“ stammen aus Ramsauers Ministeretat des Konjunkturpakets II.

Zudem gilt Ramsauer, wie Laudator Jürgen Nimptsch, selbst ein erklärter Liebhaber des „Kesselsknalls“, betonte, als besonderer Freund der Bundesstadt, die ihm wichtige Projekte verdankt. Ein „Knällchen“ gehört zu den Spezialitäten der deftigen rheinischen Küche und ist ein herzhafter Kuchen aus rohen geriebenen Kartoffeln. Der...(mehr ...)


Wirtschaft, Köln
13.12.2011

SKAL-Award 2011 ging an den Zentral-Dombauverein zu Köln e. V.

von links: Herwig Nowak (Präsident Skål International Köln e. V.) und Michael H.G. Hoffmann (Präsident des Zentral-Dombauvereins zu Köln von 1842) mit dem Skål-Preis 2011 für besondere Verdienste um den Incoming-Tourismus nach Köln

Am 23. November 2011 ist SKAL International Köln e. V. 60 Jahre geworden. Das Jubiläum wurde Anfang Dezember im Rahmen einer Feierstunde im Excelsior Hotel Ernst gebührend gefeiert. Was aber ist SKAL? Als einzige Organisation, die alle Bereiche der Reise-, Verkehrs-, Hotel- und Tourismuswirtschaft umfasst, bietet der führende Wirtschaftsclub für Tourismus eine Plattform der Kommunikation und des Gedankenaustauschs über alle touristischen Fragen.

Dr. Mario Kramp, Direktor des Kölnischen Stadtmuseums, hielt die Festrede

SKAL-Mitglieder wie Hoteliers, Reisebüroinhaber, Busunternehmer und Airlinevertreter im Kölner Raum haben...(mehr ...)


Kultur, Köln
06.12.2011

Spaß am Advent: Mit LINUS auf Zeitreise durch die Musikgeschichte – Kultmoderator parodiert im Königsforster Asado Weltstars live

Kölns legendärer Entertainer präsentiert vor Weihnachten ein einzigartiges Bühnenprogramm: An zwei Sonntagen (11.12. und 18.12.) parodiert das Allroundtalent ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte. Alle Stars bekommen ihr Fett weg, darunter Luciano Pavarotti, Xavier Naidoo, Peter Maffay, Tina Turner, Linda de Mol oder James Brown.

LINUS lässt so manchen Fan-Traum Wirklichkeit werden. Hautnah erlebt das Publikum die Stars und Sternchen des glamourösen Showbiz. LINUS ist ein absolutes Show-Ass und besticht mit seiner gnadenlosen Vielseitigkeit. Näher kann man seinen Stars nicht kommen.

Mehr als zwei Stunden bietet LINUS Live-Gesang und Revuetheater: Er wechselt Rollen und Kostüme und zeigt eine musikalische Bandbreite, die sich auf rund 20 Jahre Bühnenerfahrung stützt. Der Clou: Seine Verwandlung erfolgt vor den Augen...(mehr ...)


Wirtschaft, Köln
01.12.2011

Dr. Joachim Gauck zu Besuch beim Steuerberater-Verband Köln

von links: Ex-Bundespräsidentenkandidat Dr. Joachim Gauck und Harald Elster, Präsident des Steuerberater-Verbandes e. V. Köln

Eröffnung und Begrüßung der Ehrengäste

StB/WP Harald Elster, Präsident des Steuerberater-Verbandes e. V Köln, freute sich sehr, auf dem diesjährigen Verbandstag den Gastredner anzukündigen: Dr. h.c. Joachim Gauck. „Freiheit als Verantwortung“ war das Thema des ehemaligen Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen und Bundespräsidenten-Kandidaten. Er holt aus zu einem Rückblick auf 20 Jahre Wiedervereinigung und unterschied die junge, anarchische Freiheit von der Freiheit des Erwachsenenwerdens. Die Freiheit von etwas – Unterdrückung und Diktatur – von der Freiheit zu etwas. „Die Deutschen haben ein schwieriges Verhältnis zur Freiheit“, meinte der renommierte Gastredner: „Der Franzose liebt die Freiheit wie seine Geliebte, der Engländer wie seine Ehefrau, der Deutsche wie seine Großmutter. Wir Deutschen lieben die Libertinage, da...(mehr ...)