Nachrichten > Heftarchiv > Heftarchiv 2010
01.10.2010

Genießer des Jahres 2011 können Sie nicht mehr werden: Den gibt es schon


von links: Johannes Großpietsch (Geschäftsführer BUSCHE Verlagsgesellschaft), Thomas Kleber (geschäftsführender Direktor KAMEHA Grand Bonn), Wilhelm Luxem (GM Excelsior, Vorjahres Preisträger), OB Jürgen Nimptsch und Werner Jaschke (BUSCHE Verlagsgesellschaft)

Kein Hotel, sondern ein Raumschiff– galaktisch: Im Hotel des Jahres 2011 mit dem Manager des Jahres 2011 wurde Boris Becker als Genießer des Jahres 2011 ausgezeichnet

„Das hier ist kein Hotel. Es ist in Wirklichkeit ein Raumschiff“. Mit diesem treffenden Statement überraschte OB Jürgen Nimptsch die Gäste des Busche Verlagshauses anlässlich der Verleihung der Auszeichnungen „Hotel-Manager des Jahres 2011“ und „Genießer des Jahres 2011“ auf der rauschenden Busche-Gala (übrigens die 13.) im Kameha Grand Hotel Bonn. Kameha Grand-Manager Carsten K. Rath wurde vom Busche Verlag für seine einzigartige Fähigkeit ausgezeichnet, kühne Visionen zu entwickeln und zu realisieren.

Der mit dem höchsten deutschsprachigen Hotellerie- und Gastronomiepreis ausgezeichnete Genießer ist kein geringerer als Deutschlands Tennislegende Boris Becker. Der frisch gekürte Meister-Feinschmecker und Liebhaber schöner Frauen dankte witzig und ohne falsche Bescheidenheit: „Endlich wird der Preis des Genießers des Jahres jemandem verliehen, der ihn auch wirklich verdient hat“, sagte BB.

Sehr viel Prominenz war der Einladung des angesehenen Busche Verlags ins Kameha Grand, das erst kürzlich mit dem Preis als Hotel des Jahres 2011 geehrt wurde, gefolgt. Seit nahezu vier Jahrzehnten zeichnet das Verlagshaus mit seinem Schlummer-Atlas jedes Jahr die besten Hotels und mit dem Schlemmer-Atlas alljährlich die herausragendsten Küchen im deutschsprachigen Raum aus. Boris Becker konterte die Anspielungen auf seinen genussvollen Lebenswandel und den von ihm geschätzten Luxus schlagfertig und bedauerte, nicht mit seiner ganzen Familie angereist zu sein.