Nachrichten > Heftarchiv > Heftarchiv 2011
01.01.2011

UNICEF-Gala, Österreicher-Ball, Lambertz Monday Night: Gesellschaftliche Highlights der Saison


von links: Martin Fischedick (Bereichsvorstand Commerzbank AG), Nina Ruge (UNICEF-Patin, Moderatorin) und Maria von Welser (stelv. Vorstandsvorsitzende UNICEF-Deutschland)

Großherzig: Die 8. UNICEF-Deutschland-Gala in Köln

Auch in diesem Jahr lautete das Motto wieder „Gemeinsam für Kinder“. Sage und schreibe 700 Gäste folgten der Einladung des Deutschen Komitees für UNICEF, der Commerzbank AG, der Stadt Köln und des Vereins „wir helfen“ in den Ballsaal des Kölner Maritim Hotels. Es wurde ein unvergesslicher Abend mit Künstlern aus acht Nationen, beschwingt eröffnet vom Willy Ketzer Big Sound Orchestra, dem Internationalen Trompeten Consort aus Kroatien und den japanischen Piano4Children. Die stellvertretende Vorsitzende von UNICEF Deutschland, TV-Journalistin Maria von Welser, dankte in ihrer Begrüßung der Geschäftsleitung der Commerzbank, vertreten durch Bereichsvorstand Martin Fischedick, und der Regionaldirektion in Gestalt von Uwe Baust, Michael Görtz und Karl-Friedrich Schwagmeyer für ihr Engagement für die Kinder dieser Welt. In bester Stimmung erlebte man einen Abend der Superlative. Seit fast drei Jahrzehnten engagiert sich die Dresdner Bank/Commerzbank AG mit vielfältigen Aktionen für Kinder in Not. Die bekannteste dürfte „Ein Herz für UNICEF“ sein. Auch 2011 ging der Erlös der Gala an das Projekt „Schulen in Afrika“. Waren bisher bei den Gesamtaktionen über 1,7 Millionen Euro zusammengekommen, so erhöhte sich dieser stolze Betrag um 104 427 Euro, den die Aktivitäten der Commerzbank für notleidende Kinder im Jahr 2010 erbrachten.

Bereichsvorstand Martin Fischedick übergab den Scheck an Maria von Welser und UNICEF-Botschafterin Nina Ruge. Das Unterhaltungsprogramm der Gala ließ keine Wünsche offen. Die ungarische Künstlerin Racine interpretierte auf ihrer Geige Michael Jackson-Hits, gefolgt von „Infinita“, dem brillanten Maskentheater der Grazer Familie Flöz. Akrobatisch übers Parkett wirbelte die Breakdance-Formation „Da Rookies“, Weltmeister aus Magdeburg. Liebhaber klassisch-romantischer Musik kamen beim Auftritt des brasilianischen Startenors Ricardo Tamura auf ihre Kosten. Die Super-Tombola und Musical-Evergreens begeisterten die Gäste ebenso wie das superbe Drei-Gänge-Menü der Maritim-Spitzenköche mit dem köstlichen Dessert von Maritim-Chefpatissier Thomas Urban. Höhepunkt war die Mitternachtsshow mit Deborah Woodson und David A. Tobin.

Die Organisation des gesellschaftlich-kulturellen Events hatte einmal mehr der PR-Chef der Dresdner Bank Rheinland, Heribert Klein, ein ausgewiesener Profi in Sachen „Sozial-Sponsoring des Herzens“, mit seinem Team übernommen.

Eine rauschende Benefiz-Ballnacht mit hochkarätigem Showprogramm und kulinarischen Leckerbissen – Kölns Oberbürgermeister sprach den Gästen aus der Seele mit seinem Statement: Das war „Weltklasse“.