Nachrichten > Heftarchiv > Heftarchiv 2011
01.04.2011

BGL-Preis 2011 für Jüngling GaLa-Bau


von links: Karl-Heinz Plum (Vorsitzender DBG), Hanns-Jürgen Redeker (Präsident BGL/stellvertr. Vorsitzender DBG), Michaela Jüngling (Gesells.-Geschäftsführerin Jüngling GaLa-Bau GmbH), Dirk Schmitz (Bauleiter Jüngling GaLa-Bau GmbH), Klaus Jüngling (Kalkulation/Vertrieb Jüngling GaLa-Bau GmbH) und Prod. Dr. J. Hofmann-Göttig, OB Stadt Koblenz

BGL-Preis 2011 für Jüngling GaLa-Bau aus Reifferscheid

Mit einer besonderen Auszeichnung würdigte Hanns-Jürgen Redeker, Präsident des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) und stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG), kurz vor der offiziellen Eröffnung der Bundesgartenschau in Koblenz das GaLa-Bau-Unternehmen Jüngling aus Reifferscheid in der Eifel. Redeker zeichnete das engagierte Unternehmen mit dem BGL-Preis 2011 für besondere Leistungen bei der Herstellung des Grundausbaus des Hauptgrabens auf der Festung Ehrenbreitstein für das Thema „Schätze der Region“ aus.

Die Firma Jüngling habe einer breiten Öffentlichkeit die „hohe Leistungsfähigkeit unseres landschaftsgärtnerischen Berufsstandes“ dokumentiert. Weiter konnten sich Michaela Jüngling, Geschäftsführerin, und ihre Mitarbeiter Klaus Jüngling (Vertrieb) und Dirk Schmitz (Bauleitung BuGa) über zwei Gold- und eine Silbermedaille freuen. Damit wurden die Leistungen der Jüngling GaLa-Bau in den Bereichen Clemensplatz, Grundausbau Hauptgraben und Bepflanzung am Peter-Altmeier-Ufer sowie Rheinzollstraße im Rahmen des „Landschaftsgärtnerischen Bauwettbewerbs“ ausgezeichnet. Der 1964 von Franz Jüngling gegründete Spezialist für Garten- und Landschaftsbau setzt seit Jahrzehnten auf hohes Qualitätsniveau, individuelle Kundenberatung und professionelle Ausführung – ein vorbildliches Erfolgsrezept.