Nachrichten > Heftarchiv > Heftarchiv 2011
01.04.2011

Noch ein Jubiläum: der Bund Bonner Unternehmerinnen feiert Zehnjähriges


b.unt-Damen, vorne von links: Litsa Papalitsa-Harzem, Beate Döring, Edith Bosau und Brigitta Jackel; hinten: Regina Weyer, Bettina Neusser-Eimermacher, Jutta Schneidereit, Sabine Pagenkemper, Sabine Meister, Hanne Knodt und Dagmar Sieger

b.unt – 10 Jahre Bonner Unternehmerinnen:Charmant, sympathisch, tüchtig

Das Netzwerk der Bonner Unternehmerinnen, kurz b.unt, hatte Grund zum Feiern: seit zehn Jahren besteht dieser Zusammenschluss von jetzt 182 Frauen mit eigenem Unternehmen oder in Führungspositionen nun schon. Das wurde im Hotel Königshof an einem strahlend schönen Maientag gebührend gewürdigt. Sabine Meister, Bereichsdirektorin der Volksbank Bonn/Rhein-Sieg und seit kurzem dabei in b.unt, rollte in ihrer amüsanten Rede die Historie des lockeren Netzwerks ohne starre Regeln, dafür mit unkonventionellen Mitgliedern und unkonventionellem Namen, auf.

In die lange Tradition der Frauenpower am Rhein passt sich dieser gesellige Club charmanter, zupackender und, wenn es drauf ankommt, auch jecker Frauen mit Verantwortung nahtlos ein. Der Karnevalstreff „E Büttche bunt“ gehört ebenso ins Jahresprogramm wie Vorträge, Kunst und Kultur, Besuche im Posttower oder Bonner Medien- und Autohäusern. Es ist wohl kein Zufall, dass in Bonn und der Region jedes fünfte Unternehmen von einer Frau geleitet wird – offenbar ist dieser Landstrich mit der sprichwörtlichen rheinischen Toleranz besonders innovativ. Aus dem zwanglosen Abendessen, zu dem Sabine Pagenkemper im November 2001 einlud, ist ein veritables interaktives, pragmatisches Forum der Kommunikation geworden, mit Kontakten ins Ausland, eigener Homepage und jeder Menge Connections.

Man kennt sich, man hilft sich, man ist einander sympathisch.

www.bonner-unternehmerinnen.de