Nachrichten > Heftarchiv > Heftarchiv 2011
01.10.2011

Warum nicht mal vegan essen!


Warum nicht mal vegan essen?

Gesund essen mit Genuss – das Gourmet-Vegan-Restaurant feiert dreijähriges Jubiläum

Generalmanager und Gründer des „La Mano Verde“ ist Jean Christian Jury, der die Textbildmarke, eine grüne Hand und den Satz „Gesund essen mit Genuss“selbst entworfen hat. Das Logo meint: Stopp, lieber Passant, und komm herein, denn hier gibt es etwas ganz Besonderes! Dafür sorgt das La Mano Verde-Team mit Küchenchefin Ariana Goldschneider. Wichtigster Partner ist Winfried Holler,  Inhaber von Keimling Naturkost, Europas größtem Versender für Rohkost.

Kabinett: Vor drei Jahren haben Sie Ihr Restaurant  eröffnet. War es eine gute Entscheidung, sich in Berlin niederzulassen?

Jury: Mit „La Mano Verde“ habe ich mir einen Lebenstraum erfüllt.Hier in der Uhlandstraße habe ich 80 Innen- und 80 Terrassenplätze sowie eine Bar. Der Innenhof ist eine Oase, in der man entspannen und genießen kann.

K: Welche Idee liegt Ihrem Restaurant zugrunde?

Jury: Ich war über 20 Jahre weltweit für internationale Hotelketten tätig. Die Arbeit für eine Rohkostkette führte dazu, mich gezielt mit der veganen Küche zu beschäftigen. Ich fragte mich, ob es möglich ist, ein pflanzliches Restaurant mit einem Höchstniveau im Küchenstandard, exzellentem Service und Hochgenuss zu vereinen. Wie Sie sehen, ist das möglich.

K: Und deshalb haben Sie ein Kochbuch geschrieben?

Jury: Im August 2011 ist unser Kochbuch „Vegan für Genießer“ im Umschau Verlag erschienen. Es enthält über 100 selbst entwickelte Rezepte, alle, die es schon im La Mano Verde zu essen gab.

La Mano Verde ist das Restaurant Nummer 1 der pflanzlichen und rohköstlichen Gourmetküche in Bio-Qualität in ganz Europa. Unser Ziel ist die natürliche Gesundheit der Menschen. Pflanzliche und rohköstliche Lebensmittel sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährungsweise. Daher begeistern wir möglichst viele Menschen mit Gerichten auf hohem Niveau.

K: Welche Ziele haben Sie für die Zukunft?

Jury: Mein Markenzeichen, die grüne Hand, soll es auch in Filialen in Köln, Düsseldorf, Hamburg und München, London, Paris, Kopenhagen und Stockholm geben. Dafür werden Köche in unserer eigenen Berliner Kochschule ausgebildet. Wir gehen weiter unseren eigenen Weg.

Restaurant La Mano Verde

Kempinski Plaza

Uhlandstraße 181–183

Dienstag – Sonnabend 
Mittags- und Abendtisch

Telefon +49 30 827 03 120

mail@lamanoverdeberlin.com

www.lamanoverdeberlin.com