Nachrichten > Heftarchiv > Heftarchiv 2013
01.04.2013

50-köpfige Wirtschaftsdelegation besucht die Türkei


Gruppenbild der Deutschen Wirtschaftsdelegation mit Wirtschaftsminister Rösler in Ankara am Flughafen

Bundeswirtschaftsminister Rösler reiste Mitte April für drei Tage in die Türkei. Ziel der Reise war, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern zu stärken. Mehr als 50 Wirtschaftsdelegierte begleiteten den Bundeswirtschaftsminister. Auf dem Programm stand auch ein Treffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Abdullah Gül. Rösler betonte, Deutschland sei schon jetzt der wichtigste Handelspartner der Türkei.  Besonders eine Zusammenarbeit im Energiesektor stand im Mittelpunkt seines Besuchs. Gemeinsam mit dem türkischen Energieminister Ali Babacan eröffnete er das erste türkisch-deutsche Energieforum. Im Energiesektor gehört die Türkei zu den attraktivsten Ländern. Experten rechnen mit einem Investitionsvolumen von 125 Milliarden US-Dollar bis 2025.