Gesellschaft

Gesellschaft, Köln
17.01.2014

Städtische Beschäftigte spenden 25.000 Euro – Summe ermöglicht Röntgengerät für einziges Krankenhaus im philippinischen Tacloban

von links: Linda Bolima-Stein (Vorsitzende Philippinische Gemeinde Köln), Jörg Dicken (Gesamtpersonalrat Stadt Köln), Oberbürgermeister Jürgen Roters, Pfarrer Rudolf Holzgartner (Philippinische Gemeinde Köln) (© Stadt Köln)

Köln, 13. Januar 2014. Am 8. November 2013 richtete Taifun „Haiyan“ heftige Verwüstungen über den östlichen Philippinen an. Die offiziellen Zahlen gehen von rund 7.000 Todesopfern, rund 1.800 Vermissten, mehr als 27.000 Verletzten und rund vier Millionen Obdachlosen aus. Das Unwetter hat ein Gebiet der Größe Portugals zerstört. Nach Behördenangaben werden die Schäden in der Landwirtschaft und an der Infrastruktur auf mehr als 826 Millionen Dollar geschätzt (knapp 600 Millionen Euro).

Unmittelbar nach der Naturkatastrophe wollten viele Beschäftigte der Stadt helfen. Von Beginn an war klar, dass keine Soforthilfe geleistet, sondern ein Projekt zur nachhaltigen Verbesserung der Lebenssituation auf den Philippinen unterstütz werden soll. Um ein geeignetes Projekt ausfindig zu machen, nahm das Büro für Internationale Angelegenheiten im Amt des...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
17.01.2014

Prinz Simon I. und Bonna Verena I. hatten das Sagen bei der Volksbank Bonn Rhein Sieg

links neben dem Prinzenpaar unsere Vorstandsmitglieder im schwarzen Frack, von links: Stefan Lachnit, Volker Klein und Jürgen Pütz

Bonn, 15.01.2014. Unter dem Beifall hunderter bunt kostümierter Jecken hielten die frisch proklamierten Bonner Tollitäten Prinz Simon I. und Bonna Verena I. Einzug ins jecke Volksbank-Haus.

„Die Volksbank möchte mit der Veranstaltung, die unter dem Motto »Jeck loss Jeck elans, bei uns kritt der Nachwuchs en Chance« steht, jungen oder im bönnschen Karneval noch unbekannten Künstlern eine Bühne bieten“, erklärte Vorstandsvorsitzender Jürgen Pütz. Auch der Reinerlös aus dem Getränkeverkauf kommt der karnevalistischen Nachwuchsförderung zugute.

Bevor das Prinzenpaar sein diesjähriges Motto »Bei Kamelle un Strüßje es Bonn us em Hüüsje« präsentieren durfte, sorgte die Kindertanzgruppe „Rasselbande“ der Großen Selhofer KG ordentlich für Stimmung. Eine Augenweide waren die Fidelen Sandhasen aus...(mehr ...)


Gesellschaft, Köln
23.12.2013

Mediterana veranstalte Benefiz-Weihnachtsspendenaktion

von links: Hermann Allroggen (Vorsitzender Kivi e. V.), Oliver Mathée (Generalbevollmächtigter Mediterana) und Ralf Gottlieb (stellv. Geschäftsführer und Leiter des Spa & Sports)

Bergisch Gladbach. Mediterana, die Wellness- und Urlaubswelten in Bergisch Gladbach, veranstalten für ihre Mitglieder alljährlich im Restaurant der Villa Verde eine festliche Weihnachtsfeier. In diesem Jahr ging das Erlebnisbad einen neuen Weg und rief einen Weihnachtsmarkt ins Leben.

Um möglichst vielen der mehr als zweitausend Mitglieder die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen, wurde der Spa- und Sportbereich dafür genutzt und gleichzeitig eine Weihnachtsspendenaktion gestartet.

KABINETT schlug vor, die Eintrittsgelder an den Verein Kivi e. V. zu spenden, der sich für mehr Gesundheit und Lebensqualität für Kinder im Rhein-Siegkreis einsetzt.  Hermann Allroggen, Präsident von Kivi e. V., nahm das Angebot mit Begeisterung an. Am 18. Dezember 2013 kamen rund 501 Mitglieder zu dem Weihnachtsevent.

Jedes Mitglied zahlte...(mehr ...)


Gesellschaft
17.12.2013

Evangelii Gaudium und die Weihnachtsfreude

Papst Franziskus hat immer ein Lächeln auf den Lippen

Ein Interview mit Waldemar Ritter

KABINETT: Herr Dr. Ritter, Sie haben in diesem Jahr über politische und wissenschaftliche Grundsatzfragen geschrieben, deren Bedeutung und Brisanz erst mit Verzögerung in Politik und in veröffentlichter Meinung wahr genommen wurde. Am meisten beeindruckt hat, dass Sie Papst Franziskus, am Tag seiner Wahl als ihren Genossen Papst bezeichnet haben für den Sie beten wollen. Das konnten damals manche Kommentatoren nicht verstehen.

Ritter: Einige haben das bis heute nicht begriffen, am allerwenigsten seine  konkrete, nicht akademische  Kapitalismuskritik, wie er sie jetzt mit seinem Schreiben  „Evangelii gaudium“  für jedermann durchbuchstabiert.

K.: Was möchte der Papst verändern?

Ritter: Nicht nur die...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
09.12.2013

Spendenparlament dankt ehrenamtlichen Helfern und Spendern

Prof. Dr. Hans-Martin Schmidt 1. (Vorsitzender des Bonner Spendenparlaments e.V.) ehrt Ralf Karabasz, Inhaber des Kultursalons podium49, als „Spendenparlamentarier des Jahres 2013“

Bonn. Erfolgreiches Jubiläumsjahr: 60.000 Euro für Hilfsprojekte und zwanzig Prozent mehr Mitglieder gewonnen – “Ehrenamt noch nicht für alle Eherensache” – “Spenden-parlamentarier des Jahres” ausgezeichnet

Das Bonner Spendenparlament blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. Mit einem Spendenvolumen von rund 60.000 Euro konnten 18 soziale Projekte gemeinnütziger Vereine in der Stadt gefördert werden. Die Zahl der Mitglieder des Bonner Spendenparlaments wurde gegenüber dem Vorjahr um zwanzig Prozent auf mehr als 370 gesteigert. “Ohne das großartige Engagement und den unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz unserer freiwilligen Helfer wäre die Unterstützung einer großen Zahl von hilfsbedürftigen Mitbürgern nicht denkbar”, dankte der 1. Vorsitzende des Bonner Spendenparlaments e.V., Prof. Dr. Hans-Martin Schmidt, den aktiven Ehrenamtlern der...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
04.12.2013

Charity-Event „Let’s help Philippines“ sammelt über 3.100 Euro für notleidende Menschen auf den Philippinen

Elmar Schmitz (General Manager KAMEHA Grand), Babette Konau (Inhaberin Konplott)

Bonn. Selbst ist die Frau! Getreu dieser Devise hat Babett Konau, Inhaberin der Bonner Schmuck-Boutique „KONPLOTT“, die Spendenaktion „Let’s help Philippines“ für die vom Jahrhunderttaifun „Hayan“ betroffenen Menschen auf den Philippinen ins Leben gerufen.

Sie hat einen direkten Draht dorthin, denn sie arbeitet eng mit der international renommierten Schmuckdesignerin Miranda Konstantinidou zusammen. Die KONPLOTT-Manufaktur in Cebu hat die Katastrophe zwar unbeschadet überstanden, doch Familien und Freunde der 800 Mitarbeiter sind betroffen und brauchen dringend Hilfe.

Babett Konau holte Elke Dagmar Schneider, KABINETT-Herausgeberin und Chefredakteurin, und die Bonner Galeristin Luzia Sassen mit ins Boot. Die drei engagierten Unternehmerinnen ließen ihre Kontakte spielen und schafften, was sonst Wochen dauert...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
09.11.2013

Mottoschal und Festabzeichen für Karnevalsfreunde

Vorstellung des neuen Mottoschals, von links: Stephan Eisel, Bettina Neusser, Axel Wolf

Bonn. Orden und Ehrenzeichen gehören zum Karneval wie Strüßje und Kamelle. Der Festausschuss Bonner Karneval bietet ab sofort die neuen Festabzeichen für die kommende Session an.

Ordensmeister Andreas König hat diesmal unter dem Motto „Bei Kamelle un Strüßje, es Bonn us em Hüüsje“ unter anderem das Alte Rathaus und die Münster-Basilika mit lachenden Gesichtern und roten Pappnasen versehen. Die goldene Version der Bönnsche Hüüsje wird komplettiert durch ein Blumensträußchen während an der Silber-Ausgabe ein Bonbon baumelt.

Die schicken Anstecknadeln werden zum Preis von 2,50 Euro verkauft.

Die Festabzeichen, von denen 10.000 Stück produziert worden sind,  werden angeboten bei der Sessionseröffnung am 11.11. auf dem Marktplatz, im Haus des Karnevals und beim General-Anzeiger...(mehr ...)


Gesellschaft, Köln
17.10.2013

11. UNICEF-Gala am 29. November im Kölner Maritim Hotel

von links: Heribert Klein, Michael Görtz, Sandra Thier, Reneé Knapp, Karl-Friedrich Schwagmeyer, Jürgen Roters, Karl-Heinz Großmann

Köln: UNICEF ist und bleibt ein verlässlicher Partner für Kinder in Not

Am 29. November findet zum 11. Mal die große Gala statt, zu der das Deutsche Komitee für UNICEF, die Commerzbank und die Stadt Köln, vertreten durch OB Jürgen Roters, geladen haben.

Viele internationale Stars werden wieder in der Domstadt erwartet, darunter Topmodel Eva Padberg und Sänger Hermann van Veen, der mit dem Künstler-Ehrenpreis „Ein Herz für Kinder“ ausgezeichnet wird. Im vergangenen Jahr wurde Nana Mouskouri diese Ehre zuteil. Doch in erster Linie ist es ein Abend für Kinder.

So wird die erst achtjährige Chelsea Fontenel, die man von „The Voice Kids“ kennt, gemeinsam mit ihrer Bühnenpatin Bonita...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
14.09.2013

„Gemordete Zeit“

Erich Loest

...sagte Erich Loest  bei unserer ersten Begegnung 1981 in Bonn, als er über seine siebeneinhalbjährige Haft im „Gelben Elend“ im unmenschlichen Stasi-Zuchthaus Bautzen sprach, zu der er wegen seiner offen vorgetragenen Kritik in der DDR und seinem Nachdenken über eine Entstalinisierung verurteilt worden war. Er ist heute gestorben.

Loest gehörte nicht nur  zu den bekanntesten Schriftstellern der DDR und des vereinigten Deutschland, er erlebte deutsche Zeitgeschichte auf wechselhafte Weise am eigenen Leib. Er setzte sich in seinen Romanen und Erzählungen  immer wieder mit der deutschen Teilung und der Wiedervereinigung auseinander, er ist  Chronist deutsch-deutscher Geschichte.

Erich Loest, das ist der , dessen scheinbar harmonisches Weltbild nach dem 17. Juni 1953, dem Arbeiter und...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
16.07.2013

Kaufland übergibt Scheck in Höhe von 1,3 Millionen Euro an „Aktion Deutschland Hilft“ zugunsten der Flutopfer

© Bettina Koch

Neckarsulm, 11. Juli 2013: Heute überreichte Hergen Blase, Geschäftsbereichsleiter Nachhaltigkeit/CSR bei Kaufland, einen Scheck in Höhe von 1,3 Millionen Euro an den Vorstandsvorsitzenden Rudi Frick von „Aktion Deutschland Hilft“. Die Scheckübergabe fand in Bonn, dem Sitz von „Aktion Deutschland Hilft“, statt.

Die Summe ist das Ergebnis der Pfand-Spendenaktion zugunsten der Flutopfer, zu der Kaufland seine Kunden aufgerufen hatte. In der Zeit vom 24. bis 29. Juni konnten die Kunden ihr gesamtes Leergut abgeben und erhielten – wie gewohnt – ihr komplettes Pfandgeld zurück. Während des Aktionszeitraums haben die Kunden Leergut im Wert von über 12 Millionen Euro zurückgegeben. Zehn Prozent dieser Summe – aufgerundet 1,3 Millionen Euro – spendet Kaufland nun an das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen „Aktion Deutschland Hilft“. Zudem haben...(mehr ...)


Gesellschaft, Aachen / Euregio Maas-Rhein
16.07.2013

Prunkvolle Eröffnungsfeier, Spitzensport und Volksfeststimmung

Kronprinzessin Mary von Dänemark, Carl Meulenbergh, Präsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins e. V. (© Frank Fäller)

CHIO 2013 zog über 360.000 Reitsportfreunde aus aller Welt nach Aachen

Mal kühl, mal regnerisch, mal sonnig – wenn das Wetter noch Ende Juni so beschrieben werden kann, „dann ist wieder CHIO-Zeit“. Das ist im Aachener Volksmund und bei den rund 1200 Turniermitarbeitern längst zu einer festen Redewendung geworden.  Und richtig, beim Weltfest des Pferdesports zog Petrus alle Register. Doch der Stellenwert des traditionsreichen Turniers rangiert über solchen Kategorien, wie vom 21. -30. Juni rund 360.000 Besucher aus aller Welt eindrucksvoll bewiesen.

Teilnehmer aus 30 Nationen, 375 Aktive und rund 550 Pferde schlugen die Sportfreunde der Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren in ihren Bann. Nicht fehlen wollten 210 Aussteller in 230 Zelten, die von Accessoires bis zum Mercedes...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
02.07.2013

Ämterübergabe beim RC Bonn-Rheinbach: Gerd Knupp an der Spitze des Clubs

von links: Past Präsident Dr. Klaus-Jörg Heynen und der neue Präsident des RC Bonn-Rheinbach, Professor Dr. Gerd Knupp, mit Stefan Raetz, Präsident des Lions Clubs Bonn-Rhenobacum und Bürgermeister von Rheinbach

Der Rotary Club Bonn-Rheinbach wird im rotarischen Jahr 2013/14 von Gerd Knupp geführt. Gerd Knupp - Professor für Chemie und langjähriger Gründungsdekan des Fachbereichs Naturwissenschaften an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach – übernahm am 29. Juni von seinem Amtsvorgänger Klaus-Jörg Heynen im Rheinhotel Dreesen die Amtskette als äußeres Zeichen der Verantwortung für den RC Bonn-Rheinbach. Der Club hat derzeit 64 Mitglieder und engagiert sich stark im länderübergreifenden Jugendaustausch, bei der weltweiten Kampagne zur Ausrottung von Polio und unterstützt soziale und kulturelle  Projekt in der Region.

Gerd Knupp kündigte an, den bisherigen Schwerpunkt des gesellschaftlichen Engagements fortzusetzen und über sogenannte Hands-On Projekte durch „tatkräftige Einsatz““ bedürftige Menschen und Institutionen zu fördern....(mehr ...)


Gesellschaft, Köln
24.05.2013

1. Kölner Oktoberfest zum neunten Mal am Südstadion – Ab dem 20. September wird an sieben Tagen geschunkelt

von links: Thomas Deloy (Gaffel), Eric Bock (Veranstalter) Hans Günther Grave, stehend (Natuzzi), Wilfried Wolter (Veranstalter), Michael Hövelmann (Galeria Kaufhof Köln), Peter Schmitz-Hellwing (Veranstalter)

Vom 20. September bis einschließlich 5. Oktober 2013 wird zum neunten Mal das 1. Kölner Oktoberfest gefeiert. An sieben Veranstaltungstagen kommen hochkarätige Künstler aus Köln, Deutschland und Österreich auf das Festgelände am Kölner Südstadion.

Neben Olaf Henning, Micki Krause, Michael Holm, Geri der Klostertaler, Norman Langen, Diana Sorbello und Jürgen Drews stehen auch Brings, Big Maggas, die Original Linmachtaler Musikanten, die singenden Türsteher, Klüngelköpp, die Oberstaufen-Band, die JungenTrompeter und Domstürmer auf der Bühne. Zwischen den Acts wird wie all die Jahre DJ Hans Jet aus Ischgl das Publikum in Stimmung bringen.

Über 20.000 Gäste werden erwartet, um bei feinherbem Gaffel Kölsch aus speziell gefertigten 0,3 Liter Kölsch-Krügen zu feiern und zu schunkeln....(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
23.05.2013

1000 Milliarden oder eine Billion

Dr. Waldemar Ritter (© KABINETT Verlag)

Fragen an Waldemar Ritter zum neuen Papst und zur Energiewende

Kabinett: Wir haben im Grunde nur zwei Fragen. Die erste nach Franziskus…

Ritter: Ich bete für ihn! Mein Genosse Papst.

K: Warum tun Sie das?

Ritter: Franziskus ist ein Revolutionär vom anderen Ende der Welt, der Solidarität mit den Armen , den Schwachen, den „Stranieri“ verlangt , der Barmherzigkeit, Brüderlichkeit und Güte als Weltethos versteht. Für den die Bergpredigt nicht nur eine Predigt ist.  Franziskus hat  Zeichen gesetzt, ein Versprechen abgelegt, dessen Erfüllung in den konkreten Räumen unseres Daseins  verwirklicht werden kann.

K: Das wird nicht allen gefallen?

Ritter: Den...(mehr ...)


Gesellschaft, Berlin
03.12.2012

Tipp für ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk… Der Verkehrsminister Peter Ramsauer als Virtuose

Peter Ramsauer, Verkehrsminister, bei der Verleihung der "Goldenen CD"

Was haben der deutsche Verkehrsminister, Mozart und die Verkehrssicherheit gemeinsam? Nichts, meinen Sie? Ganz im Gegenteil. Vor einigen Monaten hat Peter Ramsauer zum 60. Jubiläum des Kulturkreises des BDI die vielbeachtete CD „Adagio im Auto“ mit langsamen Mittelsätzen von Mozart eingespielt. Sie soll helfen, Autofahrer zu entspannterem Fahren anzuregen. Erst in diesem Sommer hat eine Studie des britischen Ablegers der Allianz-Gruppe bestätigt, dass Autofahrer sich am meisten von Jazz und Blues abgelenkt fühlen. Auf den Plätzen folgen dann Country-Hip-Hop- und Popmusik. Den geringsten Stressfaktor birgt die Klassik. Die vielen Meinungen von CD-Käufern scheinen dies zu bestätigen: „Adagio im Auto“ ist nicht nur für Schöngeister und Fahrschulen ein gutes Geschenk, sondern sie wird mittlerweile auch von Krankengymnasten bei Therapien und Yoga-Training...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
28.11.2012

Winterwelt, Eisbahn & „Bönnsch Alm“ auf der Kameha Terrasse

Direktor Kurt Wagner vom Kameha Grand ging mit gutem Beispiel voran

Bonn. Die Eisbahn auf der Kameha-Rheinterrasse ist in Kooperation mit dem Brauhaus Bönnsch eröffnet. Mit der Eisbahn, der Glühweinhütte und der „Bönnsch Alm“ erlebt man winterliche Stimmung vor der Kulisse des Siebengebirges. Glühwein und Currywurst sind hier angesagt. Ein Familienspaß pur!

Für privates Vergnügen ist die Eisbahn täglich von 13 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Kombination mit Weihnachtsfeier im Kameha Grand und Schlittschuhlaufen auf der Eisbahn oder Eisstockschießen sind ebenso möglich bis in die späten Abendstunden.

Der Eintritt für Kinder bis 10 Jahren ist frei, bis 18 Jahren kostet er 1,- € und für Erwachsene 3,- €. Schlittschuhe werden für 3,- € pro Paar verliehen.

Neben der Eisbahn befindet sich die „Bönnsch Alm“. In dem Zelt kann man deftig Speisen und wärmende...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
27.11.2012

10.000 Euro-Spende des Solidaritätsfonds der Volksbank Bonn Rhein-Sieg für Hannah – Jörg Hardt: „Kauf eines behindertengerechten VW-Busses rückt in greifbare Nähe!“

Hannah Hardt, links dahinter ihr Vater Jörg Hardt mit dem Vorsitzenden des Stiftungsrates Jürgen Pütz (Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bonn Rhein-Sieg)

Eine erste Groß-Spende aus dem neuen Solidaritäts-Fonds der Volksbank Bonn Rhein-Sieg  in Höhe von 10.000 Euro geht an die an Muskelschwund erkrankte sechsjährige Hannah Hardt aus Beuel-Küdinghoven. Die Eltern der durch ihre Krankheit an den Rollstuhl gefesselten Tochter müssen ein Fahrzeug erwerben, mit dem sie ihre Tochter zur Schule fahren oder zu Freizeitaktivitäten bringen können.

Durch Spendenaufrufe in den Medien hatten die Eltern von Hannah immer wieder auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Viele Einzelspenden von Privatpersonen, Institutionen, Vereinen und Schulen gingen ein, aber das Geld reichte noch nicht aus, um den sehnlichst erhofften VW-Bus anzuschaffen.

Hannahs Eltern freuen sich sehr über die Unterstützung der Volksbank. „Mit der Spende kommen wir dem Kauf einen ganz großen Schritt...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
14.11.2012

„Traditionelles Gänseessen“ im Hilton Hotel Bonn

von links: Mathies Stockhorst (Präsidentin Festausschuss Bonner Karneval), Prinz Dirk I. (Müller), Bonna Andrea I. (Minten) und Markus Hussler (Direktor Hilton Hotel Bonn)

Der guten Tradition folgend wurde am 06.11. der Bonner Presse vor der Sessionseröffnung das Bonner Prinzenpaar Prinz Dirk I. (Müller) und Bonna Andrea I. (Minten)  vorgestellt. Bei einem gemeinsamen leckeren „Gänseessen“ hatte die Presse Gelegenheit  nähere Einzelheiten über das Prinzenpaar zu erfahren.

Gleichzeitig verabschiedete sich Markus Hussler, Direktor des Hilton Hotel Bonn, um nach Wien zu wechseln, um neue Herausforderungen als General Direktor zu übernehmen. Gleichzeitig stellte er seinen Nachfolger Christoph Glaser, Direktor des Hilton Hotel Bonns vor.

(mehr ...)


Gesellschaft, Köln
10.10.2012

10. Unicef-Deutschland-Jubiläumsgala

Köln: Am Freitag, dem 30. November 2012, 19.00 Uhr, Einlass 18.00 Uhr, treffen sich zwanzig internationale Interpreten aus neun Ländern zur großen UNICEF-Jubiläumsgala des Deutschen Komitees für UNICEF, das in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln, „Wir helfen e. V.“ - dem Unterstützungsverein von M. DuMont Schauberg und der Commerzbank AG den „Abend der Begegnungen für Kinder in Not“ zum zehnten Male im Festsaal des Maritim Hotels in Köln durchführt. Die Spenden gehen je zur Hälfte an das Deutsche Komitee für UNICEF für notleidende Kinder in aller Welt und zur anderen Hälfte an „wir helfen“ für notleidende Kinder in Köln.

Die Schirmherrschaft hat Dr. JÜRGEN HERAEUS, Vorsitzender des Deutschen Komitees für UNICEF, JÜRGEN ROTERS, Oberbürgermeister der Stadt Köln, HEDWIG NEVEN DUMONT, Vorsitzende „wir helfen e.V.“ sowie MICHAEL GÖRTZ...(mehr ...)


Gesellschaft, Bonn
09.07.2012

Großzügige Spende von der VR-Bank Bonn für ein Forschungsprojekt in der Uni-Kinderklinik

von links: Martin Ließem (Stiftungsvorstand), Dr. Monique Rüdell (Stiftungsratsvorsitzende), Dr. Rudolf Hammerschmidt (Vorstandsvorsitzender der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e. V.), Frau Dr. Herberg (Oberärztin Kinderkardiologie Unikinderklinik) und Viviane

Einen Scheck über 10.000 Euro haben die Vorsitzende des Stiftungsrates der VR-Bank Bonn, Dr. Monique Rüdell, und der Stiftungsvorstand, Martin Ließem, der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e. V. in der Kinderkardiologischen Ambulanz der Universitäts-Kinderklinik Bonn überreicht.

Unterstützt wird mit dieser Spende ein von der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e. V. mit insgesamt 129.800 Euro gefördertes Projekt zur Optimierung und Standardisierung der 3D-Echtzeit-Echokardiographie. Dabei handelt es um ein Ultraschall-Verfahren, das dreidimensionale Bilder des Kinderherzens live erzeugt.

(mehr ...)