Nachrichten > Kulinaria

„Essen auf Rädern“ vom österreichischen Restaurant Jolesch in Kreuzberg Wiener Schnitzel-Truck in Berlin auf Tour

Berlin – Der Wiener Schnitzel-Truck erobert Berlin. Der kultige Streetfood-Brummi des österreichischen Restaurants Jolesch in Berlin-Kreuzberg ist in der Hauptstadt immer öfter auf Reisen und auf fast allen wichtigen Veranstaltungen und Straßenfesten vertreten. Zum Beispiel am 2. Mai beim Grünau Wassersportfest, am 3. Mai in der Kulturbrauerei, am 9. und 10. Mai beim Frühling im Westend, vom 14. – 17. Mai im Volkspark Wittenau, vom 22.-25. Mai beim Karneval der Kulturen, von 29.-31. Mai beim Fest der Nationen am Prager Platz, am 5. Juni beim Bite Club, am 7. Juni in der Open Air Gallery, am 14. und 28. Juni in der Kulturbrauerei oder am 21. Juni im Österreich Park in Charlottenburg.


Der Wiener Schnitzel-Truck des Restaurant Jolesch

Der Wiener Schnitzel-Truck des Restaurant Jolesch

„Unser Schnitzel-Truck kommt bei den Berlinern super an“, freut sich Gastgeberin Renate Dengg. Im Truck gibt‘s frischgebackene Schweinschnitzel mit Laugenbrot, Remoulade und Salat, dazu Almdudler, eine typisch österreichische Kräuterlimonade. Da viele Berliner auch gerne mal fleischlos essen, wurde das Angebot im Schnitzel-Truck mittlerweile um Süßkartoffel-Pommes sowie Fish & Chips erweitert.

Ob paniert oder frittiert – der Truck ist auf jedem Fest ein kultiger Blickfang. Das Fahrzeug ist ein alter Chevrolet, der einst als UPS-Auto im Großraum von New York im Einsatz war. In Deutschland wurde das Fahrzeug komplett umgebaut. Innen entstand eine neue Küche mit Kühlschränken, Fritteuse und Spüle, die Wände, Böden und Arbeitsflächen aus rostfreiem Nirosta. Für den Service wurde eine Heckklappe montiert. Und fertig war der Wiener Schnitzel-Truck.

Übrigens: Die berühmten Jolesch-Schnitzel – vom Kalb oder Schwein - gibt es selbstverständlich auch frisch frittiert von Küchenchef Tobias Janzen im Restaurant Jolesch in Kreuzberg. Seine Schnitzel sind der Hit auf der umfangreichen österreichischen Speisekarte. Sogar der bekannte Hotel- und Restaurantkritiker Heinz Horrmann ist davon begeistert. Er kürte die Jolesch-Schnitzel kürzlich in der Morgenpost zum "Besten Schnitzel der Stadt".

Info Jolesch:

„A wenig“ Österreich mitten in Kreuzberg kann man im Restaurant Jolesch in Berlin-Kreuzberg erleben. Das nach Friedrich Torbergs Roman „Tante Jolesch“ benannte Restaurant erinnert ein bisschen an die gemütlichen Wiener Beisl. Auf der Speisekarte finden sich vor allem typisch österreichische Spezialitäten vom Steirischen Vogerlsalat über Wiener Schnitzel und Tafelspitz bis zum Kaiserschmarren oder Wachauer Marillenknödel. Zudem ist das Jolesch für Fans österreichischer Weine eine wahre Fundgrube. Mehr als 400 österreichische Weine warten auf ihre Verkostung. Damit ist das Jolesch sicher der größte österreichischen Weinladen. Selbstverständlich sind dort auch edle Tröpfchen der bekannten Spitzenweingüter Prieler oder Jamek vertreten sowie rund 100 köstliche österreichische Brände u. a. von Guglhof, Reisetbauer, Gölles und Freihof.