Nachrichten > Kultur

Jugend musiziert 2016 – Großes Preisträgerkonzert im Kreishaus

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Eigentlich ist der Große Sitzungssaal des Kreishauses der Ort, an dem politische Diskussionen geführt und richtungsweisende Entscheidungen für den gesamten Rhein-Sieg-Kreis getroffen werden.


Landrat Sebastian Schuster (1. Reihe, 6. v. rechts), Hans Peter Herkenhöhner (4. v. rechts) und Sven Volkert (5. v. rechts) inmitten der Preisträgerinnen und Preisträger

Landrat Sebastian Schuster (1. Reihe, 6. v. rechts), Hans Peter Herkenhöhner (4. v. rechts) und Sven Volkert (5. v. rechts) inmitten der Preisträgerinnen und Preisträger

Am späten Sonntagvormittag (21. Februar 2016) aber erklangen dort, wo sonst die Sitzungen des Kreistages stattfinden, musikalische Töne: Zahlreiche Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ präsentierten Ausschnitte aus ihrem Wettbewerbsprogramm.
 
Eindrucksvoll stellten die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Können unter Beweis. Landrat Sebastian Schuster, Hans Peter Herkenhöhner, Vorsitzender des Regionalausschusses Rhein-Sieg-Kreis von „Jugend musiziert“, und Sven Volkert, Direktor der Kreissparkasse Köln, nahmen die Auszeichnungen mit Urkunden und Preisen vor.
 
„Jugend musiziert zählt unbestritten zu den feststehenden Qualitätsindikatoren in der musikalischen Fachwelt – das habt ihr heute wieder einmal  auf bewundernswerte Art und Weise bewiesen“, lobte Landrat Sebastian Schuster. „Ich danke allen, die die Kinder und Jugendlichen beim Musizieren unterstützen und fördern. Euch wünsche ich weiterhin viel Erfolg und vor allen Dingen Freude an der Musik.“
 
Mehr als 120 talentierte junge Musikerinnen und Musiker hatten am 53. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen und das hohe künstlerische Niveau der vergangenen Jahre bestätigt: 83 erste Preise – davon 43 mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb – konnte die Jury nach Abschluss der Wertungsspiele vergeben. Außerdem gab es 13 zweite Preise und 6 dritte Preise.
 
In der Solowertung waren diesmal z.B. die Kategorien Streichinstrumente, Akkordeon, Percussion und Gesang (Pop) ausgeschrieben. In der Ensemblewertung standen u.a. Klavier und ein Blasinstrument als Duo oder Vokal- und Zupf-Ensembles auf dem Programm. Mit über 30 Wertungsspielen war die Solowertung Violine in diesem Jahr der teilnehmerstärkste Bereich.
 
Wer die jungen Musikerinnen und Musiker live auf der Bühne erleben möchte, hat dazu am Freitag, 26. Februar 2016, um 19:00 Uhr im Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin und am Sonntag, 28. Februar 2016, um 11:00 Uhr in der Aula der Katholischen Grundschule St. Martin in Rheinbach Gelegenheit. Der Eintritt zu den Preisträgerkonzerten ist frei.
 
Der Wettbewerb „Jugend musiziert“
 
„Jugend musiziert“, der Musikwettbewerb für junge Musikerinnen und Musiker unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, fand 2016 bereits zum 53. Mal statt.
 
Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, junge Berufstätige und Studierende, die nicht in einer musikalischen Ausbildung stehen. Die Instrumentalkategorien wechseln jährlich.
 
„Jugend musiziert“ gliedert sich in drei Phasen – Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb. Auf allen Ebenen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Punkten bewertet – wer im Regionalwettbewerb 23 bis 25 Punkte erzielt, erhält einen ersten Preis und – abhängig von der Altersklasse – eine Berechtigung zur Teilnahme am Landeswettbewerb. Mit 21 und 22 Punkten gibt es einen ersten Preis ohne Weiterleitung zum Landeswettbewerb, von 17 bis 20 Punkten einen zweiten Preis und von 13 bis 16 Punkten einen dritten Preis.
 
Träger eines ersten Preises bei einem Regionalwettbewerb mit Berechtigung zur Teilnahme auf der nächsten Ebene werden zu einem der 16 Landeswettbewerbe weitergeleitet. Die ersten Preisträger im Landeswettbewerb nehmen dann am Bundeswettbewerb teil.
 
„Jugend musiziert“ wird im Rhein-Sieg-Kreis von der Kreissparkasse Köln gesponsert.
 
Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.jugend-musiziert.org abrufbar.