Nachrichten > Wirtschaft

- Standards und Trends der Bewerbung: Weiterbildung für Trainer und Berater nach Hesse/Schrader - Berufswahl = Berufsqual?!

Davon können die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Siegburg ein Lied singen – denn wer hat schon das Glück und weiß direkt ganz genau, welchen Job er oder sie künftig – und möglichst noch ein (Berufs-)Leben lang ausüben möchte? Schließlich ist die Auswahl bei etwa 340 Ausbildungsberufen und über 18.500 Studiengängen in Deutschland nicht gerade gering, ist allein das „Sich-Informieren“ über einige dieser zahlreichen Möglichkeiten ein größeres Unterfangen.


Stellvertretender Schulleiter, Wolfgang Stellberg mit Herrn Lutz-Peter Reinhardt, Filialleiter der Sparda-Bank West in Siegburg, Team Pressekontakte BK Siegburg, a.noll@bk-siegburg.de

Stellvertretender Schulleiter, Wolfgang Stellberg mit Herrn Lutz-Peter Reinhardt, Filialleiter der Sparda-Bank West in Siegburg, Team Pressekontakte BK Siegburg, a.noll@bk-siegburg.de

Um die Schülerinnen und Schüler bei diesem Thema bestmöglich zu unterstützen, gibt es nun schon seit vielen Jahren das Fach „BO“ (Berufsorientierung) am Berufskolleg. Darin lernen die jungen Menschen nicht nur, wie sie sich über Berufsbilder informieren können oder welches Berufsfeld zu ihren Stärken und Interessen passen könnte. Auch für die konkrete Bewerbungsphase werden sie fit gemacht und entwickeln sich dabei fast selbst zu Experten, wenn es um das Verfassen von Lebensläufen und Anschreiben geht oder auch die bestmögliche Vorbereitung auf Assessment Center und Auswahlgespräche.

Dass es gerade bei Bewerbungen und Anschreiben oder auch typischen Fragen in Vorstellungsgesprächen immer wieder neue Trends gibt, ist dabei nicht jedem bewusst. Gerade aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass sich auch die Lehrerinnen und Lehrer, die das Fach unterrichten, hin und wieder von Experten Rat holen und informieren lassen, um dann wiederum die neuesten Erkenntnisse an ihre Schülerinnen und Schüler weiterzugeben.

Auf Initiative des Fachvorsitzenden für Berufsorientierung, Rainer Esinger, wurde daher am vergangenen Dienstag (14.06.) der Diplom Psychologe, Buchautor und bekannte Bewerbungsspezialist Jürgen Hesse (Hesse/Schrader) in Siegburg begrüßt. Dank der finanziellen Unterstützung der Sparda-Bank, mit der schon seit einiger Zeit eine Lernpartnerschaft mit der Schule besteht, konnten sich etwa 15 interessierte Kolleginnen und Kollegen, die das Fach bereits unterrichten oder künftig lehren möchten, im Rahmen eines eintägigen Seminars vom Profi schulen lassen. Dabei wurde einmal mehr bewusst, dass nach wie vor „die guten alten Tugenden“ in der Arbeitswelt geschätzt werden. Andererseits sind es aber nicht unbedingt mehr die klassischen Bewerbungsanschreiben und Lebensläufe, die den Weg zum Vorstellungsgespräch und in die Arbeitswelt ebnen – hier ist zunehmend Mut zur Kreativität gefragt. Neben einigen Beispielen zu aktuellen Bewerbungsformaten und –wegen gab Jürgen Hesse den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zahlreiche praxisnahe Tipps mit auf den Weg, wie die zum Teil schwierigen Fragen der Berufswahl und die Erkundung der eigenen Stärken mit den Schülerinnen und Schülern angegangen werden könnten.

Eine rundum gelungene Veranstaltung – so das Fazit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer – von der langfristig vor allem die Schülerinnen und Schüler profitieren können.